Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

laut Verordnung der Landesregierung müssen die bisher schon geltenden Hygieneregeln erweitert werden.

In der Verordnung des Ministeriums werden wir erstmals namentlich erwähnt (bislang wurden wir nur den Arztpraxen gleichgestellt).

Die Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen in Praxen ist jetzt in der Verordnung festgeschrieben – SIE und IHRE PATIENTEN müssen eine Maske tragen.

Für Patienten soll eine sogenannte Alltagsmaske genügen, sofern kein erhöhtes Risiko besteht. Auch Personal, welches keinen direkten Patientenkontakt hat, kann die Alltagsmaske verwenden. 

Im direkten Kontakt mit den Patienten müssen die Heilpraktiker*innen , sowie alle Beschäftigten einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz, die sogenannte OP-Maske tragen.

Dies, um eine Gefährdung der Patienten möglichst zu reduzieren. Bei medizinischer Notwendigkeit sind Masken mit größerer Schutzwirkung erforderlich.

Sollten Sie Fragen zur Verordnung haben – bitte wenden Sie sich an uns.

Den Link zur Verordnung finden Sie hier.